Home » Pflegestufen - beurteilen und widersprechen: Praxiskommentar zu den Begutachtungsrichtlinien by Klaus-Peter Buchmann
Pflegestufen - beurteilen und widersprechen: Praxiskommentar zu den Begutachtungsrichtlinien Klaus-Peter Buchmann

Pflegestufen - beurteilen und widersprechen: Praxiskommentar zu den Begutachtungsrichtlinien

Klaus-Peter Buchmann

Published May 22nd 2014
ISBN :
Kindle Edition
206 pages
Enter the sum

 About the Book 

Praxishandbuch und Kommentar zu den aktuellen MDK-Begutachtungsrichtlinien – verständlich und mit vielen Fallbeispielen. Pflegedienstleitungen, Pflegeberater und freie Sachverständige finden in diesem Handbuch alles Wissenswerte, um MDK-Gutachten zuMorePraxishandbuch und Kommentar zu den aktuellen MDK-Begutachtungsrichtlinien – verständlich und mit vielen Fallbeispielen. Pflegedienstleitungen, Pflegeberater und freie Sachverständige finden in diesem Handbuch alles Wissenswerte, um MDK-Gutachten zu verstehen, zu beurteilen, Fehler zu erkennen und Widersprüche zu begründen. Ein Nachschlagewerk, das auch für gesetzliche Betreuer und Fachanwälte für Sozialrecht nützlich ist.Alltäglich werden in Deutschland mehrere hundert Anträge auf eine Pflegestufe oder Höherstufung abgelehnt. Viele zu recht - sehr viele zu Unrecht. Pflegefachkräfte und Pflegeleitungen sind oft erste Ansprechpartner für ratlose Betroffene und deren Familien. Um Betroffene kompetent zu beraten und gemeinsam zu entscheiden, ob ein Zweitgutachten oder ein Widerspruch erfolgversprechend sind, setzt voraus, dass die Begutachtungsrichtlinien bekannt sind. Dieser Praxiskommentar erläutert die aktuellen Begutachtungsrichtlinien des MDS Punkt für Punkt und weist auf mögliche Fehlerquellen hin - im Ablauf, den Begutachtungskriterien und der Bewertung, der Dokumentation, den Formalien. Fallbeispiele verdeutlichen die Anwendung der Richtlinien einer Begutachtung im Pflegealltag. Je besser die Richtlinie verstanden und Gutachten interpretiert werden können, desto größer ist die Chance eine erneute Prüfung der Pflegestufe einzufordern und berechtigte Ansprüche gegenüber der Pflegeversicherung geltend zu machen.